Mina K.
Zwischen zwei Welten

Karneval 2015

Ich hatte mal wieder Lust, Karneval als Gelegenheit zu nutzen: Als Gelegenheit mich mal wieder als Mina frische Luft zu schnuppern. Meine Frau unterstützte mich dabei indem wir uns darauf einigten, einfach als Mann und Frau in vertauschten Rollen aufzutreten. Wir wählten die Bayerische Variante.

Mina im DirndlWährend meine Frau sich Lederhosen anzog und sich einen Bart aufmalte, schlüpfte ich in mein Dirndl, welches ich vor einiger Zeit mal günstig bei einem Oktoberfest-Schlussverkauf erworben habe. Es ist schwarz mit pinkfarbenen Applikationen und Schürze. Wie es sich gehört, trug ich die Schleife rechts.

Dazu trug ich natürlich eine weiße, kurzärmelige Dirndlbluse, in der ich mein falsches Dekolleté mit ein wenig Klebeband und meinen Silikonbrüsten (Körbchengröße D) schön zur Geltung brachte.

Weil es kalt war hatte ich noch einen Body und zwei Strumpfhosen an. Die obere hatte den gleichen Farbton, wie meine Dirndl-Schürze. Lippenstift, Finger- und Fußnägel ebenso, auch wenn man letztere eigentlich nicht sehen konnte, doch ich wollte es so. Meine schwarzen, hochhackigen Stiefel rundeten das Bild ab. Gegen die Kälte half eine schwarze Plüschjacke mit Pelzbesatz am Kragen.

So ausstaffiert besuchten wir den Rosenmontagsumzug und die Innenstadt. Im Grunde fielen wir gar nicht besonders auf, denn an diesem Tag war die halbe Stadt verkleidet. Das schönste Kompliment erhielt ich an einem Stand für kandierte Früchte, als eine Verkäuferin erst spät erkannte, wer da wirklich vor ihr stand und etwas sagte wie: "Ich habe es echt nicht gemerkt!"


HTML Comment Box is loading comments...
zurück nach obennach oben