Mina K.
Zwischen zwei Welten
Meine Keuschhaltung aktuell:

Meine Keuschheitskäfige

Im Laufe der Zeit habe ich diverse Keuschheitskäfige (engl. Chastity Device bzw. Chastity Cage) erstanden. Aus Gründen der Sparsamkeit habe ich aber nicht zu den teuren Markenmodellen gegriffen, sondern einige billige Nachbauten aus China per eBay bestellt. Das hat Vor- und Nachteile...

Aufbau

Fast alle meine Käfige (bis auf das Cageless-Modell) haben im Prinzip den gleichen Grundaufbau gemeinsam: Ein enger Ring (auch "A-Ring" genannt) um Penis und Hoden (hier blau) bildet die Basis und hält alles an Ort und Stelle. Dazu kommt ein Käfigteil (hier grün), in dem der Penis steckt. Beides ist durch eine Vorrichtung (hier gelb) miteinander fest verbunden. Diese Vorrichtung wird mit einem Schloss gesichert. Ohne den passenden Schlüssel gibt es theoretisch kein Entkommen.

Diese Bauform wird auch als "Ball-Trap Chastity Device" bezeichnet.

Die generelle Ausbruchssicherheit ist natürlich auch durch das Material vorgegeben, insbesondere wenn man eine Zerstörung des Keuschheitskäfigs in Kauf nimmt: Silikon lässt sich mit einem Messer zerschneiden, für Polycarbonat bräuchte man schon eine Säge und bei Stahl wird's etwas schwieriger, aber gegen Vorhängeschlösser helfen auch Bolzenschneider. Wenn ich im folgenden auf die Ausbruchssicherheit eingehe, dann schließt das mutwillige (und kostspielige) Zerstörung aus.

Modellübersicht

Polycarbonat

Resin

HolyTrainer V4 Nano Nachbau, Resin, rosa

Silikon

Andere Kunsstoffe

Stahl

CB-3000 Nachbau, Polycarbonat, rot

Dieses Modell ist nahezu baugleich mit dem Original CB-3000 und recht angenehm zu tragen.

Leider ist mein Modell nach nur wenigen Wochen während des Tragens auseinander gebrochen. Alle Versuche, es durch Kleben zu reparieren, sind gescheitert.

Original cb-x.com: CB-3000
mein Modell
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
Nachteile
  • nicht sehr stabil

CB-6000s Nachbau, Polycarbonat, rosa

Dieses Modell ist nahezu baugleich mit dem Original CB-6000s, bis auf die Tatsache, dass die seitlichen Stifte nicht fixiert sind. Dadurch lassen diese sich komplett herausziehen, so dass der Ring und somit auch der Käfig komplett entfernt werden können, ohne das Schloss zu öffnen.

Original CB-6000S in pink
mein Modell  13€ 
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
Nachteile
  • nicht ausbruchssicher: durch Herausziehen der seitlichen Stifte man kann man sich ohne Schlüssel befreien (das Problem ist evtl. durch Sekundenkleber lösbar)

Black Jack mit E-Stim, Polycarbonat, klar

Dieses Teil hat eingebaute E-Stim-Flächen aus leitfähigem Gummi an der Seite, die bis vorne zur Eichel reichen. Zur Reinigung (oder aus anderen Gründen) lassen sich diese auch entfernen.

Mit dem mitgeliefertem Gerät dazu sind durch mehrere Programme und einstellbarer Intensität vielfältige Arten der Stimulation möglich, die von angenehmen Prickeln bis hin zu stechenden Schmerzen reichen.

Der Ring ist größenverstellbar, wie in diesem Bild zu sehen. Der Käfigteil ähnelt von der Form her einem CB-6000s.

mein Modell  16€ 
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
  • ausbruchssicher
  • die E-Stim-Funktion ist das "gewisse Extra"
Nachteile
  • ein bisschen klobig
  • Wenn der Ring größer eingestellt ist, stehen unten am Ring eine oder mehrere Kerben heraus die den Tragekomfort reduzieren.

Flach, Polycarbonat, schwarz

Dieses eher ungewöhnliche Modell habe ich noch nicht oft gesehen, was auch daran liegen mag, das es sehr unpraktisch in der Handhabung und eher für einen kleinen Penis geeignet ist (ich passe da kaum rein :-)).

Es besteht aus einen Kunststoffbügel mit zwei Stahlstiften, der um die Hoden gelegt ein aus zwei Hälften zusammengesetztes Penisgehäuse zusammenhält. Auf die Stifte kommen je nach Bedarf unterschiedliche Abstandsringe. Dadurch gibt es allerdings rundherum eine Lücke, in der man sich leicht was einquetschen kann.

mein Modell  8€ 
Vorteile
  • relativ flache Bauform, so dass keine große Beule entsteht
  • sehr ausbruchssicher
Nachteile
  • die Öffnung für den Penis ist etwas eng und hat spitze Kanten
  • die Schwierigkeit beim Anlegen ist, sich nichts einzuquetschen, während man gleichzeitig die ganzen Ringe auf die Stäbe stecken muss
  • die Schlösser zeichnen sich in engen Hosen deutlich ab

HolyTrainer V2 Small Nachbau, Resin, schwarz

Resin ist ein spezielles Gießharz, das viele Eigenschaften von PVC-Kunststoffen aufweiset. Bei Körperwärme ist es ein bisschen flexibler und kann sich daher den Körperformen begrenzt anpassen. Außerdem ist es relativ leicht.

Der Ring ist ergonomisch geformt. Der Käfig hat am hinteren Ende oben eine Art hervorstehende Zunge. Dadurch wird der Käfig immer ein wenig nach unten gebogen und schmiegt sich eng an die Hoden. Somit lässt sich alles ganz gut unter (nicht zu engen) Hosen oder Röcken verstecken. Außerdem werden dadurch nächtliche Erektionen gar nicht erst so groß, dass sie schmerzen könnten.

Der einzige Nachteil ist die Hygiene. Durch die geschlossene Form ist eine Reinigung des Penis nahezu unmöglich und das Material ist im Gegensatz zu Edelstahl deutlich anfälliger für unangenehme Gerüche nach zwei bis drei Tagen Tragedauer.

Original https://www.holytrainer.com/
mein Modell
  • 100% Naturharz Bondage Männlich Keuschheit Käfig, 10
  • 40 € bei wish.com
Vorteile
  • leicht
  • recht angenehmer Tragekomfort, sogar über Nacht
  • ausbruchssicher
  • Erektionen (auch nächtlich) sind so gut wie ausgeschlossen
Nachteile
  • wenn das Material bei Erwärmung zu sehr nachgibt, sitzt das Käfigteil unter Umständen nicht mehr stramm am Ring
  • schwierige Hygiene; Geruchsbildung nach ein paar Tagen ist unvermeidlich

HolyTrainer V2 Small Nachbau, Resin, rosa

Dieses Modell ist im Grunde baugleich zu meinem HolyTrainer in schwarz. und unterscheidet sich nur in Farbe.

Daher sind auch die Eigenschaften die gleichen, wie der angenehme Tragekomfort und die sehr gute Erektions-Unterdrückung (auch in der Nacht), aber auch die mitetlmäßige Hygiene.

Original https://www.holytrainer.com/
mein Modell
  • 100% Naturharz Bondage Männlich Keuschheit Käfig, 10
  • 10,77 € bei wish.com
Vorteile
  • leicht
  • recht angenehmer Tragekomfort, sogar über Nacht
  • ausbruchssicher
  • Erektionen (auch nächtlich) sind so gut wie ausgeschlossen
Nachteile
  • wenn das Material bei Erwärmung zu sehr nachgibt, sitzt das Käfigteil unter Umständen nicht mehr stramm am Ring
  • schwierige Hygiene; Geruchsbildung nach ein paar Tagen ist unvermeidlich

HolyTrainer V4 Nano Nachbau, Resin, rosa

HolyTrainer V4 Nano Nachbau, Resin, rosaHolyTrainer V4 Nano Nachbau, Resin, rosaAuch dieser Käfig ist wie der HolyTrainer V2 Nachbau aus Resin gefertigt und passt sich daher in Grenzen den Körperformen an.

Die grundsätzliche Bauform wurde seit V2 nur minimal verändert. Allerdings ist die Zunge am oberen hinteren Ende ein wenig länger als vorher, was sich durch zusätzlich gesteigerten Tragekomfort bemerkbar macht.

Die HolyTrainer (und die Nachbauten) werden in verschiedenen Größen gefertigt. Die Variante "Nano" ist die zweitkleinste und lässt sich daher noch besser unter Kleidung verstecken als die Standard-Variante. Allerdings ist der Käfig so kurz, das nicht viel drin stecken kann. Daher besteht zumindest bei erschlafftem Penis Ausbruchsgefahr. Das gilt zumindest für meine Größe, kleinere Penisse dürften dieses Problem nicht haben.

Weil bei diesem Modell mein Penis viel kürzer als meine Hoden ist, läuft beim  Pinkeln immer auch Urin über die Hoden.

Wie auch bei meinem größeren HolyTrainer V2-Modell war auch der V4 Nano in der Lage, nächtliche bzw. morgendliche Erektionen effektiv zu unterdrücken, so dass sie nicht so schmerzhaft waren. 

Original https://www.holytrainer.com/
mein Modell
  • 100% Naturharz Bondage Männlich Keuschheit Käfig, 10
  • 10,72 € bei wish.com
Vorteile
  • leicht
  • sehr klein
  • recht angenehmer Tragekomfort, sogar über Nacht
  • Erektionen (auch nächtlich) sind so gut wie ausgeschlossen
Nachteile
  • der Penis lässt sich herausziehen (es ist ja auch nicht viel "Käfig"...)
  • beim Urinieren läuft es über die Hoden
  • wenn das Material bei Erwärmung zu sehr nachgibt, sitzt das Käfigteil unter Umständen nicht mehr stramm am Ring

Bon4 Nachbau, Silikon, transparentrent

Dieses Modell aus Silikon ist von der Bauart her dem BON4 sehr ähnlich. Der Ring ist relativ breit und hat rundherum eine Vertiefung. Dadurch verläuft ein PVC-Streifen, der das Käfigteil festhält.

Der Käfigteil ist mit gut 8 cm Länge relativ groß, so dass Erektionen weniger schmerzhaft sind.

Original https://www.bon4.com/en/4-bon4-silicone-chastity-device.html
mein Modell 
Vorteile
  • sehr angenehmer Tragekomfort, auch über Nacht (aufgrund der Größe ist die Morgenlatte erträglicher, was mir erlaubt die Nacht ohne Aufzuwachen durchzuschlafen)
  • leicht anzulegen
  • relativ ausbruchssicher
Nachteile
  • meiner Frau gefällt die Optik nicht
  • steht durch den breiten Ring besonders weit nach vorne ab
  • aufgrund des weichen und relativ großen Silikonkäfigs sind Erektionen und sogar herkömmliche Orgasmen möglich

HolyTrainer V1 Nachbau, Silikon, transparent

Bis auf den Verschlussmechanismus ist dieses Modell mit dem HolyTrainer V2 vergleichbar. Die besondere Form des Rings macht es angenehm zu tragen.

Doch genau das ist auch der größte Nachteil: Der Verschlussmechanismus ist nicht stramm genug. Bei einer harten Erektion passiert es häufig, das der Käfig vom Ring abspringt. Mit einem zusätzlichen kleinen Stahlblech konnte ich das Problem verringern, aber nicht vollständig lösen.

Original http://www.holytrainer.com/
mein Modell ca. 28€
Vorteile
  • sehr angenehmer Tragekomfort
  • leicht anzulegen
Nachteile
  • nicht ausbruchssicher: selbst mit meinem Zusatzblech kann man sich ohne Schlüssel befreien

CB-6000s Nachbau, Silikon, schwarz

Diese Variante aus Silikon ist exakt identisch geformt wie auch mein CB-6000s Nachbau aus Polycarbonat und hat auch den gleichen Nachteil, dass die seitlichen Stifte nicht fixiert sind.

Das Silikon ist darüberhinaus auch sehr weich, wodurch die Penisspitze bei einer Erektion durch die vordere dehnbare Öffnung stoßen kann. Auch das Erreichen eines Orgasmus ist recht einfach möglich.

Als Gerät zur Keuschhaltung des Mannes ist das Model ein Witz.

Original ?
mein Modell 
Vorteile
  • sehr angenehmer Tragekomfort
Nachteile
  • nicht ausbruchssicher: durch Herausziehen der seitlichen Stifte oder Wegbiegen des Käfigs man kann man sich ohne Schlüssel befreien
  • aufgrund des weichen Silikonkäfigs sind Erektionen und sogar herkömmliche Orgasmen möglich

Chastity Bird mit Spikes, Silikon, rot

Wie der Silikon-Bon4 hat auch dieser Käfig einen recht breiten Ring. Das lange Käfigteil ist fast wie ein Schlauch und wird ziemlich weit unter den Ring geschoben. Dadurch wird der Penis nach unten gedrückt und der Käfig steht nicht so weit ab.

Allerdings werden dabei auch die Hoden in die Länge gezogen, was mit der Zeit unangenehm werden kann. Es empfiehlt sich, den Ring auf der Innenseite mit Gleitmittel zu versehen.

An der Spitze des Käfig befinden sich innen ein paar Spikes, doch aufgrund des Materials sind diese kaum zu spüren, nicht mal bei Erregung.

mein Modell
  • Soft Silicone spikes Male Chastity Bird Device Belt New Design Cage For Men A140
  • 10,43 € bei ebay.com
Vorteile
  • ausbruchssicher durch den relativ langen SIlikonschlauch
Nachteile
  • Tragekomfort auf Dauer nur bei Verwendung von Gleitmittel
  • aufgrund des weichen Silikonkäfigs sind Erektionen und sogar herkömmliche Orgasmen möglich

Cobra Nachbau, ABS, schwarz

Die meisten Peniskäfige aus Kunststoff sind weitgehend geschlossen, was die Hygiene erschwert. Edelstahlmodelle sind häufig offener gestaltet, aber schwer. Seit es den 3D-Druck gibt haben sich neue Modelle etabliert, die beide Vorteile vereinen. Der Cabra Cage ist ein beliebter Vertreter dieser Spezies.

Und er ist in der Tat recht angenehm zu tragen und zu reinigen.

TODO: Testbericht & Fotos f. Cobra

Original Cobra R Standard von KINK3D
mein Modell
  • 2021 New Cobra Keuschheitsgürtel Männer Keuschheitskäfig Lock Ring Chastity Cage
  • 32,58 € bei ebay.de
Vorteile
  • schickes, ansprechendes Design
Nachteile
  • leichte Einklemmgefahr (liegt vielleicht nur an der Billig-Kopie)

Gusseisen verchromt

Die Käfigstruktur stammt vermutlich aus einer Gussform und ist anatomisch gut ausgeformt. Doch der einfache Mechanismus, mit dem der Käfig am Hodenring befestigt wird, hat zu viel Spiel. Dadurch schließt sich der Ring nicht ganz, was Quetschungen hervorrufen kann.

Der Ring ließe sich zwar durch eine zusätzliche Schraube vollständig schließen, doch dann ist die Konstruktion nicht mehr durch ein Schloss gesichert.

mein Modell ?
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort, von der Quetschgefahr abgesehen
  • ausbruchssicher mit Schloss
  • durch das glatte, runde Äußere wäre mit diesem Modell sogar Sex möglich (konnte ich leider noch nicht selbst ausprobieren, aber je nach Ringgröße könnte das für ihn bei gesteigerter Erregung recht schmerzhaft werden, wogegen sie zwar einen kurzen, aber dicken und harten Freudenspender genießen kann :-))
Nachteile
  • etwas groß, trägt somit auf
  • nicht ausbruchssicher mit Schraube

Edelstahl, mit Dilator

Dieser Käfig aus sorgfältig verschweißtem und glattpolierten Edelstahl hat in etwa die Form eines CB6000. Das macht ihn angenehm zu tragen. Doch auch hier hat der Verschluss am Hodenring zu viel Spiel. Ich konnte dieses Problem jedoch mit einer zusätzlichen Schraube samt Mutter beheben, mit der der Ring komplett und fest geschlossen werden kann. Das Vorhängeschloss sichert nun die Schraube, nicht mehr den Ring. Und weil die verwendete Mutter ein Vierkantprofil aufweist, verschafft das der ganzen Konstruktion zusätzliche Festigkeit, d.h. zwischen Hodenring und Käfigteil ist keinerlei Spiel.

Vorne in der Spitze des Käfigs ist ein Gewinde, in dem man noch einen Dilator einschrauben kann, der in die Harnröhre eingeführt wird.

mein Modell ?
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
  • äußerst  ausbruchssicher
  • beim Urinieren wird durch den Dilator der Strahl besser fokussiert, so dass es weniger spritzt
  • Erektionen werden durch den Dilator schmerzhafter und dadurch besser unterbunden
Nachteile

Edelstahl-Rohr. mit Dilator

Vom grundsätzlichen Aufbau her ist dieses Modell ebenfalls mit einem CB6000 vergleichbar, es gibt aber ein paar entscheidende Unterschiede, vom Material jetzt mal abgesehen (das wäre zu offensichtlich :-)).

Der innenliegende Dilator besteht aus einem kleinen PVC-Schlauch und ist dadurch flexibel.

Hervorzuheben ist das innenliegende Schloss, das lästiges Klappern verhindert.

Optional kann man noch den mitgelieferten Stachelring benutzen, der ein Herausziehen des Penis unmöglich macht (es sei denn man ist extrem masochistisch). Außerdem sollte zu enge Kleidung sowie Erregung vermieden werden.

mein Modell
  • Stainless Steel Cage Ring Chastity Device with Stealth Lock A277-2/A278-2
  • 13,00 € bei wish.com
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
  • absolut ausbruchssicher, vor allem mit dem Stachelring
  • beim Urinieren wird durch den Dilator der Strahl besser fokussiert, so dass es weniger spritzt
  • Erektionen werden durch den Dilator schmerzhafter und dadurch besser unterbunden
Nachteile

CB-6000S Nachbau, Edelstahl

Optisch macht dieses auf Hochglanz polierte Modell eine Menge her. Das ansprechende Design entspricht dem CB-6000S ziemlich genau.

Das heißt, der Ring besteht nicht aus einem Stück. An der Oberseite befinden sich zwei flache Elemente die mit ein paar Stiften den ganzen Käfig zusammenhalten.

Leider sind insbesondere die oberen Ringteile und Stäbe nicht präzise genug gefertigt, so dass das Käfigteil viel Spiel hat. Dadurch kann man sich zu leicht mal etwas einklemmen und außerdem ist der Käfig dadurch nicht ausbruchssicher genug (mit Seife können sogar die Hoden herausgezogen werden). Für dauerhaftes Tragen ist diese Billigkopie aus China nicht zu empfehlen.

Original CB-6000S (Original nicht aus Metall erhältlich)
mein Modell
  • Metal CB6000S Chastity Device
  • 34,00 € bei wish.com
Vorteile
  • schickes, ansprechendes Design 
Nachteile
  • hohe Einklemmgefahr
  • nicht ausbruchssicher

BON4M-S Nachbau, Edelstahl

Der Käfigteil hat einen etwas größeren Innendurchmesser als bei den meisten oder sogar bei allen meiner anderen Modelle. Dadurch kann ich meinen leicht überdurchschnittlich dicker Penis mitsamt der Vorhaut auch ohne Verwendung des Strumpf-Tricks ganz gut hinein schieben.

Durch den offenen Ring fällt das Anlegen sogar noch leichter, allerdings sind bei meinem preiswerten Nachbau die Kanten am Scharnier und am Verschluss nicht sauber gearbeitet, so dass es zwickt. Als Abhilfe habe ich jeweils ein Stück Gummischlauch über das Scharnier und über den Verschluss geschoben, um meine empfindliche Haut vor Verletzungen zu schützen. Dadurch lässt sich der Ring zwar nicht mehr öffnen, am im Grunde hatte ich nichts gegen einen festen Ring ohne Scharnier (siehe auch Der perfekte Keuschheitskäfig).

Denn auch trotz der Größe kann der Käfig sehr schnell sehr eng werden. Durch die vielen großzügigen Öffnungen lässt sich der Penis sehr leicht und gut stimulieren. Das macht ihn auch optisch zu einem echten Hingucker, besonders wenn das gute Stück bei Erregung versucht, aus allen Öffnungen zu herauszuquellen.

Original BON4M Small
mein Modell
  • Jinqian BON4M-S Keuschheit Peniskäfig Aus Metall
  • 25,09 € bei amazon
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
  • sehr ansprechendes Design
  • ausbruchssicher
  • Erektionen sind eingeschränkt möglich, aber schmerzhaft; sexuelle Befriedigung ist ausgeschlossen
Nachteile
  • keine, außer er gefällt meiner Eheherrin so gut, dass ich ihn nie wieder ablegen darf...

Snake Cage, Edelstahl

Dieser Käfig hat die Form eines Schlangenkopfes. Vorne an den Spitze befindet sich ein paar Augen und das leicht geöffnete Maul erleichtert nicht nur das Urinieren, es hat vorne auch oben und unten je zwei spitze Zähne, welche sich bei einer Erektion deutlich bemerkbar können.

Außerdem verfügt der Käfig über einen Klappmechanismus, was das Anlegen erleichtern soll. Ich schaffe es jedoch nicht, ihn auf diese Weise anzulegen, ohne mir dabei empfindlich was einzuquetschen.

Original The Timid Basilisk Metal Restraint
mein Modell
  • Stainless Steel Men's Chastity Device Snake Cage
  • 25,77 € bei ebay
Vorteile
  • recht angenehmer Tragekomfort
  • sehr ansprechendes Design
  • Erektionen werden durch die Zähne gut unterdrückt
Nachteile
  • der Klappmechanismus ist eher störend als hilfreich

Wolf Cage, Edelstahl

Die massive Röhre dieses Käfig ist geformt wie ein Wolfskopf mit spitzen Zähnen. Selbst die Oberfläche außen ist nicht nicht einfach nur glatt, sondern fühlbar ausgearbeitet. Das macht diese Modell schon allein wegen der Optik zu einem echten Hingucker.

Der Ring ist ebenfalls massiv aus einem Stück geformt und hält den Käfig sicher an Ort und Stelle.

Der Tragekomfort ist sehr hoch

Original The Monstrosity Cage von lockthecock.com
mein Modell
  • Stainless Steel Men's Chastity Belt Device alternative Cage With Lock
  • 26,89 € bei ebay
Vorteile
  • sehr angenehmer Tragekomfort
  • sehr ansprechendes Design
  • Erektionen werden durch die Zähne gut unterdrückt
Nachteile
  • keine

Midi Cage, Edelstahl mit Dilator

Angenehm kompaktes Modell, welches den Penis schön klein hält und auch unter der Kleidung nicht zu dick aufträgt. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass der Käfigkorpus — Anders als bei meinem ersten Käfig aus Edelstahl — aus Flach- und nicht aus Rundstahl gefertigt wurde.

Der Dilator aus PVC kann auch nach dem Anlegen des Käfigs angebracht oder entfernt werden.

Da der Käfig relativ kurz und dafür sehr offen gestaltet ist, drückt sich bei immer immer viel Vorhaut durch die Gitterstäbe. So lange ich eine lockere Jogginghose trage, ist das kein Problem, aber in engen Jeans kann es unangenehm zwicken, wenn die Haut eingeklemmt wird.

Original ?
mein Modell
  • Edelstahl Käfig mit Stealth Lock A275 / A276
  • 12,48 € bei wish.com
Vorteile
  • recht angenehmer Tragekomfort, sofern die Kleidung nicht zu sehr einengt
  • ansprechendes Design
  • ausbruchssicher
  • beim Urinieren wird durch den Dilator der Strahl besser fokussiert, so dass es weniger spritzt
  • Erektionen (auch nächtlich) werden gut unterdrückt und sind gut erträglich
Nachteile
  • die Vorhaut kann in kann in in engen Hosen eingeklemmt werden und zwicken

Mini-Cage, Edelstahl mit Dilator

Wie der Micro-Cage zwingt auch dieser mittelgroße Käfig den Penis zum Teil in die Bauchhöhle. Er ist aber noch ein wenig angenehmer zu tragen, insbesondere wenn viel Vorhaut vorhanden ist (wie bei mir). Trotzdem ist er nicht so groß, dass er zu viel aufträgt. Die offene Bauweise mit den Gitterstäben ermöglicht außerdem ausgedehnte Teasing-Sessions.

Auch bei diesem Modell sorgt der Dilator dafür, dass nichts verrutschen kann und dass der der Strahl beim urinieren schön fokussiert wird. Nächtliche Erektionen werden wirksam klein gehalten, so dass sie nicht allzu schmerzhaft werden. Das ansprechende Design gefällt meiner Frau sehr gut.

Original ?
mein Modell
  • Edelstahl Käfig mit Stealth Lock A260
  • 14,55 € bei wish.com
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
  • ansprechendes Design
  • ausbruchssicher
  • beim Urinieren wird durch den Dilator der Strahl besser fokussiert, so dass es weniger spritzt
  • Erektionen (auch nächtlich) sind so gut wie ausgeschlossen
Nachteile
  • mein Exemplar ist leider nicht präzise genug gearbeitet, so dass der rechte Stift des Käfigs schon mal aus der entsprechenden Bohrung im Ring rutscht; dadurch besteht Quetsch- und Verletzungsgefahr

Micro-Cage, Edelstahl mit Dilator

Ich hatte schon einige gesehen und auch darüber gelesen und wollte es auch mal mit Micro-Chastity versuchen. Der extrem kleine Käfig (wenn man ihn überhaupt so nennen kann, eigentlich ist es nur eine Halbschale) drückt den ganzen Penis tief zurück in die Bauchhöhle. Erstaunlicherweise ist das Tragegefühl gar nicht mal so unangenehm, auch mit einem größeren Penis (meine Clitty kommt in ihrer ganzen Pracht auf immerhin 16 cm :-)). Allerdings ist zuviel Vorhaut eher hinderlich und kann zu Quetschungen führen.

Durch den Dilator (Silikonschlauch) wird alles fest an seinem Platz gehalten. Beim Urinieren (im Sitzen!) kann es schon mal passieren, das etwas über die Hoden läuft, da doch alles recht nahe beieinander ist. Die äußerst flache Bauform erlaubt das Tragen von engen Röcken oder Hosen viel besser als die "normal-großen" Keuschheitskäfige.

Original Raycity Brief 141, Steelworx Little Looker
mein Modell
  • Chaunce Edelstahl Keuschheitsgerät super klein, 14
  • 19 € bei amazon.de
Vorteile
  • angenehmer Tragekomfort
  • einigermaßen ausbruchssicher
  • beim Urinieren wird durch den Dilator der Strahl besser fokussiert, so dass es weniger spritzt
  • Erektionen sind durch die geringe Baugröße so gut wie ausgeschlossen, der Versuch wird schnell schmerzhaft.
Nachteile
  • Vorhaut kann eingequetscht werden
  • wenn beim Duschen alles gut eingeseift ist, kann der entspannte Penis schon mal herausrutschen, nicht jedoch die Hoden
  • TODO: nächtliche Erektionen ?

Flat-Cage, Edelstahl mit Dilator

Dieses Modell ist noch kleiner als der Micro-Cage, aber von einem Käfig kann man eigentlich nicht mehr sprechen, denn hierbei handelt es sich im Grunde nur um eine flache Metallplatte, die direkt am Basis befestigt ist. Der Penis wird damit komplett ins Körperinnere gedrückt und verschwindet so gänzlich aus dem Blickfeld. Damit er nicht verrutscht und das urinieren leichter ist, lässt sich außerdem ein Dilator an der Platte befestigen.

Was an sich sehr reizvoll klingt, erweist sich jedoch bei meinen Genitalmaßen tatsächlich als etwas schwierig. Vor allem die überschüssige Vorhaut quillt ständig irgendwo heraus. Und weil alles so gequetscht ist, spürt man den Dilator recht deutlich (obwohl ich den Silikonschlauch schon gekürzt habe). Und beim Urinieren wird das Ding zum Duschkopf für die eigenen Hoden.

Auf den Bildern hier trage ich einen Gummiriemen um die Hüfte, der den Flat-Cage an den Körper zieht, denn wie alle Ball-Trap Chastity Devices tendiert auch dieses Modell ganz besonders dazu, durch den Penis auch ohne größere Erregung vom Körper weggedrückt zu werden, da es so wenig Platz bietet. Männer mit Mikropenissen haben dieses Problem wohl weniger.

Aber wenn das Teil erst einmal richtig sitzt und keine Erektion anliegt, dann ist es schon irgendwie ein geiler Anblick, wenn der Penis komplett verschwunden ist und nur noch die Hoden sichtbar (und so der Gnade der Schlüsselherrin ausgeliefert) sind. Mehr Entmannung durch Keuschhaltung geht nicht.

Wie es sich mit nächtliche Erektionen verhält, habe ich bisher noch nicht getestet. 

Original The Flat Gatling Lock von lockthecock.com
mein Modell
  • Small Stainless Steel Male Trumpet Tube Chastity Cage Device Urethral Lock Rings
  • 21,29 € bei ebay.de
Vorteile
  • sieht sehr ansprechend aus, wenn man auf Entmannung steht
  • dürfte mit längerem Dilator ziemlich  ausbruchssicher sein
  • gut auch in engen Hosen zu tragen
Nachteile
  • geringer Komfort (bei normal großen Penissen), kann mit der Zeit unangenehm werden
  • für mehrtägiges Tragen eher ungeignet
  • beim Urinieren werden die Hoden eingenässt

Cageless, Edelstahl mit Dilator

Ich weiß nicht, ob es einen besseren Namen für ein Keuschheitskäfig ohne Käfig gibt als "cageless" ("käfiglos" klingt irgendwie blöd :-)). Aber das ungewöhnliche Modell hat seinen Reiz, da es einen völlig anderen Aufbau als meine anderen Modelle hat.

Eine durch den Verschlussmechanismus am Hauptring befestigte kurze Stange verläuft oberhalb des Penis und hält einen Dilator in Position, der tief in der Harnröhre steckt. Zusätzlich umschließt ein enger Ring den Penis an der Position, wo in etwa die üblichen Käfige anfangen.

Der Tragekomfort ist im Vergleich zu den meisten käfigförmigen Chastity-Devices, auch in engen Hosen oder Unterwäsche, sowie über längere Zeit, recht hoch. Nächtliche Erektionen sind erträglicher.

Nach dem Urinieren bleibt immer wieder etwas im hohlen Dilator zurück. Um ungewollte Flecken in der Hose zu vermeiden benutze ich eine Slipeinlage.

Durch den fehlenden Käfig ist Hygiene hier kein Problem, genauso wenig wie intensive Stimulation. Doch eine ausgewachsene Erektion wird effektiv unterbunden.

Mit etwas Gleitmittel oder Duschgel lässt sich allerdings der nicht erigierte Penis herausziehen, nicht jedoch die Hoden.

Original Raycity Male Chastity Cage Device 156
mein Modell
  • 316 stainless steel Male Chastity Device Cage
  • 10,00 € bei wish.com
Vorteile
  • sehr angenehmer Tragekomfort, auch länger
  • einigermaßen ausbruchssicher
  • beim Urinieren wird durch den Dilator der Strahl besser fokussiert, so dass es weniger spritzt
  • Erektionen sind (auch nachts) begrenzt möglich und nicht so schmerzhaft.
Nachteile
  • wenn beim Duschen alles gut eingeseift ist, kann der entspannte Penis schon mal herausrutschen, nicht jedoch die Hoden

No-Cage, Edelstahl

TODO: Bilder einfügen

Ich weiß nicht so recht, ob dieses Modell auf dieser Übersichtsseite überhaupt was zu suchen hat, denn mit Keuschhaltung hat das nicht mehr viel zu tun. Eigentlich ist es eher ein abschließbarer Cockring.

Der Basisring ist im Grunde wie bei jedem anderen Peniskäfig auch. Anstelle eines Käfigs wird vorn jedoch nur ein Ring über den Penis gezogen und am Basisring mit dem üblichen Schließmechanismus befestigt.

Der Tragekomfort ist dementsprechend hoch. Erektionen werden natürlich nicht unterbunden sondern eher unterstützt.

Original Raycity Male Chastity Cage Device 156
mein Modell
  • Keuschheitstraining Ring Verriegelung Doppel Cock Ring Edelstahl Ball Stretch Ring Penis Übung Hodensack Ball Stretcher
  • 37,98 € bei amazon.de
Vorteile
  • sehr angenehmer Tragekomfort
  • nicht zur Keuschhaltung geeignet
Nachteile
  • nicht zur Keuschhaltung geeignet

Fazit

Alles in allem reicht die Qualität dieser Modelle nicht an die Originale heran, doch einige kommen dem ziemlich nah. Doch zum Ausprobieren kann ich die Nachbauten aus China durchaus empfehlen. Allerdings gibt es gerade bei den Modellen aus Kunststoff immer wieder ein paar scharfe Kanten oder Gussgrate, die vor Gebrauch abgefeilt werden sollten, um Verletzungen zu vermeiden.

Generell lässt sich feststellen, das erwartungsgemäß die Modelle aus Silikon am unsichersten sind, die aus Polycarbonat oder Stahl dagegen deutlich sicherer. Wobei Stahl darüberhinaus auch deutlich stabiler und definitiv am sichersten ist.

Absolut ausbruchsicher ist aber keines der hier vorgestellten Modelle (siehe dazu auch Keusche Tipps: Ausbruchsicher?).

Für eine längerfristige Zwangskeuschhaltung halte ich auf alle Fälle einen Käfig aus Stahl am geeignetsten. Auch das Problem der Hygiene lässt sich damit am besten in den Griff bekommen.

Der perfekte Keuschheitskäfig

Diese Frage kläre ich hier.

Mein Favorit

Mein Favorit: HolyTrainerMein persönlicher Favorit ist zur Zeit der HolyTrainer V2 Nachbau aus Resin.

Aufgrund des geringen Gewichtes ist er sehr angenehm zu tragen. Nach einer Weile spüre ich ihn kaum noch. Und durch die recht geschlossene Bauform, welche bei Kunststoffkäfigen aufgrund der Materialstabilität natürlich die Regel darstellt, besteht für meine kleine keusche Clitty deutlich weniger Einklemm-Gefahr.

Die spezielle Bauform mit der herausstehenden Zunge sorgt dafür, dass meine morgendlichen Erektionen schön klein gehalten werden, sodass sie nicht so schmerzhaft an den Hoden ziehen, was ich persönlich als einen der unangenehmsten Aspekte bei der Keuschhaltung betrachte.

Doch den HolyTrainer kann ich für gewöhnlich problemlos über Nacht tragen und trotzdem durchschlafen. Somit ist er gut für eine längere Tragedauer von mehreren Tagen oder Wochen geeignet.

Der einzige Nachteil besteht bei der Hygiene: Aufgrund der geschlossenen Form lässt sich meine Clitty nicht so gut reinigen wie in einem offen Stahlkäfig. Deshalb muss der Käfig häufiger beim Duschen abgenommen werden, als mir lieb wäre (mindestens alle zwei Tage).

Dennoch gefällt mir der Käfig so gut, dass ich darüber nachdenke, mir das Original zuzulegen, in der Hoffnung, dass dieses noch besser ist als meine billige China-Kopie.


HTML Comment Box is loading comments...
zurück nach obennach oben