Mina K.
Zwischen zwei Welten

Minas Giftschrank

Es gibt eine Vielzahl von Mittelchen aus der Natur und dem Labor, welche für diverse erotische Spielereien geeignet sind, wenn auch zum Teil zweckentfremdet. Vieles davon habe ich selbst schon ausprobiert, einiges kenne ich nur vom Hörensagen. Hier habe ich ein paar davon aufgelistet, sortiert nach Anregend, Reizend, Betäubend und Gleitend. Bei einigen Mitteln habe ich eine Stufenangabe (von 1 für leicht bis 5 für stark) hinzugefügt um anzudeuten, wie heftig die jeweilige Wirkung ist. 

WarnungIch habe kein medizinisches Fachwissen und die folgende Auflistung stellt keinesfalls eine Empfehlung dar. Jeder, der irgendetwas davon ausprobiert, tut dies in eigener Verantwortung und auf eigenen Risiko. Solange aber der gesunde Menschenverstand nicht ausgeschaltet wird und keine speziellen Unverträglichkeiten (z.B. Allergien) vorliegen, dürfte keine größere Gefahr bestehen

Und noch eines vorweg: Wenn diverse Substanzen zum Einsatz kommen, bewegt man sich in einem sogenannten Tunnelspiel. Das heißt, man kann die Aktion nicht einfach jederzeit abbrechen, sondern muss sich darauf einstellen, dass die Wirkung der Substanzen noch eine Weile anhält, bevor sie endgültig abklingt.

Anregend

Aphrodisiaka sind bereits seit der Antike bekannt, damals in der Regel noch auf Pflanzenbasis. Heutzutage werden dank der modernen Chemie in der Regel andere Produkte bevorzugt.

Poppers

PoppersPoppers ist eine Sammelbegriff für verschiedene (aber sehr ähnliche) flüssige Drogen auf Nitritbasis, die meist in kleinen Fläschchen verkauft werden. Es werden nur die Dämpfe inhaliert, Poppers darf auf keinen Fall getrunken werden!

Die aphrodisierende, enthemmende und schmerzstillende  Wirkung setzt nach wenigen Sekunden ein, hält aber nur wenige Minuten an. Aufgrund dieser Eigenschaften wird Poppers insbesondere, aber nicht nur, in der Schwulenszene vom passiven Partner benutzt, wenn es zum Analsex kommt.

Viagra

ViagraDer Markenname Viagra (Sildenafil) soll hier synonym für alle bekannten potenzsteigernden Mittel stehen, von denen Cialis (Tadalafil) sicherlich der zweit-bekannteste Vertreter ist. Der eigentliche Sinn- und Zweck dieser Produkte dürfte hinlänglich bekannt sein: Sie sorgen für kräftige Erektionen und sollen so erfüllenden PIV-Sex ermöglichen.

Im FemDom- oder BDSM-Kontext kann die blaue Pille für Spaß der besonderen Art sorgen, wenn sie in Kombination mit Orgasmuskontrolle bzw. Keuschhaltung eingesetzt wird (siehe auch hier).

Reizend

Das sexuelle Empfinden kann gesteigert werden, wenn die Durchblutung der erogenen Zonen erhöht wird. Wenn dabei außerdem gezielt auf Nervenzellen eingewirkt wird, kann sich ein Wärme-, Kälte- oder Schmerz-Empfinden dazugesellen, welches je nach Vorlieben die Libido auf Hochtouren oder zum Erliegen bringen kann. Bei fehlender Erfahrung ist daher vorsichtiges Herantasten angesagt, was die Dosierung angeht.

Wenn's an den besonders empfindlichen Stellen doch mal zu viel war, sollte man zunächst versuchen, so viel wie möglich von dem Produkt zu entfernen. Dafür empfehle ich zunächst die Verwendung eines Handtuchs (zur Not tun's auch Taschentücher), um das Gröbste abzuputzen.

Wenn das noch nicht reicht, kann man es mit Wasser und Seife/Duschgel versuchen. Aber Vorsicht: Während Seife/Duschgel in der Regel mildernd wirken, kann Wasser den Schmerz sogar verstärken. Dann hilft nur Zähne zusammenbeißen und durch! Oder man nimmt gleich etwas Fetthaltiges (z.B. Quark, Joghurt, Speiseöl, Margarine oder Hautcremes). Bei medizinischen Produkten gibt die Packungsbeilage in der Regel Aufschluss darüber.

Halsbonbon (Stufe 1)

Recht harmlos und daher für Einsteiger geeignet sind Pfefferminz-, Eukalyptus- oder Menthol-Bonbons. Einfach lutschen und dann am Besten noch mit dem Bonbon auf der Zunge Cunnilingus bzw. Fellatio durchführen. Das gibt ein angenehm kribbelndes Gefühl. Wer es stärker mag, kann z.B. auch zu Fishermans Friends Extra Stark greifen

Zahnpasta (Stufe 2)

Zahnpasta würde ich ebenfalls noch als anfängertauglich bezeichnen. Auf die Eichel oder die Hoden aufgetragen erzeugt sie ein kribbelndes Gefühl. Wenn sie antrocknet kann auch schon mal was abblättern. Auch ansonsten sollte man darauf achten, nicht alles einzusauen. Für die Scheidenflora ist Zahnpasta eher weniger zuträgliche, daher sollte sie dort nicht zum Einsatz kommen.

Minzöl (Stufe 2)

Da Minzöl hauptsächlich aus Menthol besteht, hat es einen kühlenden Effekt. Persönlich habe ich noch keine Erfahrungen damit sammeln können.

Ingwer (Stufe 3)

IngwerDie ätherischen Öle im Ingwer wirken besonders gut, wenn ein geschältes und passend zurechtgeschnitztes Stück vaginal oder anal (siehe auch Figging) eingeführt bzw. an die Eichel gehalten wird. Nach kurzer Zeit breiten sich Wärme- und Schmerzreize aus. Nach Entfernung des Ingwers lässt die Wirkung normalerweise innerhalb einer halben Stunde nach.

Brennnesseln (Stufe 3-4)

Jeder kennt sie und die meisten hatten schon die eine oder andere unangenehme Begegnung mit ihnen und das typische Brennen und Jucken bereits am eigenen Leibe erfahren. Genau dieser Effekt macht Brennnesseln so beliebt für BDSM-Spiele, sei es zu Hause oder auch während eines Spaziergangs in der Natur. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig:

Der dominante Partner sollte bei Spielen mit Brennnesseln geeignete Handschuhe tragen.

Tiger Balm (Stufe 4)

Tiger Balm (weiß)Tiger Balm (rot)Tiger Balm ist eine Salbe aus China auf der Basis von Vaseline und enthält viele ätherische Öle. Neben dieser weißen, kühlenden Variante gibt es auch noch eine rote wärmende, die zusätzliche Zimtöl enthält. Erhältlich sind beide in jeder Drogerie oder in größeren Supermärkten.

Icy Hot (Stufe 4)

Icy HotDiese Creme ist besonders im englischsprachigen Raum bekannt zur Linderung von Muskelschmerzen. Von der Zusammensetzung und Wirkung ist es mit weißem Tiger Balm vergleichbar (erst kühlend, später wärmend), aber etwas weniger stark dosiert (es gibt jedoch auch eine stärkere Variante).

Linnex Thermostick (Stufe 4-5)

Linnex ThermostickDavon habe ich bisher nur gelesen, aber der Linnex Thermostick soll einen starken Wärmeeffekt erzeugen, der bis zu 40 Minuten anhält. Auf die Genitalien aufgetragen soll es nach wenigen Minuten recht schmerzhaft werden, wodurch es eine hervorragende Disziplinarmaßnahme darstellt (wie alle folgenden Produkte mit den Stufen 4 bis 5). Aufgrund seiner kompakten Form ist der Stick auch hervorragend für unterwegs geeignet und sollte in keiner Herrinnen-Handtasche fehlen.

Rheumasalbe (Stufe 3-5)

VoltarenRheumasalben, Schmerzgele und Wärmecremes (z.B. Voltaren, Finalgon) erzeugen einen starken Wärmereiz, der sich an empfindlichen Körperstellen schmerzhaft wie eine Verbrennung anfühlen kann. FinalgonAußerdem ist die Wirkung recht langanhaltend. Wie bei allem, sollte hierbei besonders auf die Dosierung geachtet werden, die je nach Wirkstoff natürlich höchst unterschiedlich ist. Während ich zum Beispiel Voltaren Schmerzgel (Wirkstoffe: Diclofenac, Diethylaminsalz) als Stufe 3 klassifizieren würde, ist Finalgon Wärmecreme stark (Wirkstoffe: Nonivamid, Nicoboxil; basieren auf Capsaicin) definitiv eine 5 (und eine recht schmerzhafte Erfahrung :-)).

Capsaicin (Stufe 4-5)

Capsaicin ist das, was das Essen scharf macht. Man findet es in Tabasco und ähnlichen Soßen oder auch einfach in Chilis. Die Dosierung wird in Scoville gemessen: Je mehr, desto stärker dir Wirkung. Tabasco auf männliche oder weibliche Genitalien aufgetragen, kann recht schmerzhaft werden, aber auch extrem geil (kommt wohl ein bisschen auf die Veranlagung an). Paare berichten von extrem lustvollen Oralsex nach dem Verzehr von Chilis. Eigene Erfahrungen damit habe ich leider noch keine.

Finalgon (Stufe 5)

st Finalgon Wärmecreme stark (Wirkstoffe: Nonivamid, Nicoboxil; basieren auf Capsaicin) definitiv eine 5 (und eine recht schmerzhafte Erfahrung :-)).

verdünnt https://www.joyclub.de/forum/t74362-25.finalgon_tigerbalslam_und_aehnliches.html#p2230534

oder nur ganz wenig mit WAttestäbchen auftragen

 

Betäubend

Es gibt diverse Cremes und Sprays auf Lidocain-Basis, die allesamt einen betäubenden Effekt haben und auch als Lokalanästhetika bezeichnet werden.

Auf die Geschlechtsorgane aufgetragen, reduzieren diese Mittel das sexuelle Empfinden je nach Dosierung unterschiedlich stark und können daher vorzeitigen Samenerguss vorbeugen oder allgemein zur Orgasmuskontrolle bei BDSM-Spielen verwendet werden.

Daher ist bei PIV-Sex oder anderem körperlichen Kontakt die Verwendung von Kondomen bzw. Handschuhen angebracht. Ob die Creme dann innerhalb oder außerhalb des Gummis aufgetragen wird, hängt von den jeweiligen Vorlieben bzw. der aktuellen Spielart ab (Schlüsselherrinnen bitte hier weiterlesen :-)).

Vorsicht: Es gibt Cremes, die Vaseline enthalten. Vaseline und Latex-Kondome vertragen sich grundsätzlich nicht besonders gut (das Kondom löst sich auf).

EMLA

EMLA-CremeEMLA steht für "Eutectic Mixture of Local Anesthetic" und bezieht sich auf eine Kombination aus Lidocain und Prilocain, die bei Hauttemperatur flüssig und rezeptfrei als Creme in Apotheken erhältlich ist.

Xylocain

XylocainXylocain ist ein Handelsname für ein Pumpspray auf Lidocain-Basis. Ursprünglich für die Zahnheilkunde gedacht, lässt es sich auch anderweitig verwenden. Der Vorteil eines Sprays ist, dass bei der Anwendung keine Handschuhe getragen werden müssen.

Gleitend

Beim Sex sollte es stets gut flutschen. Das ist besonders bei Analsex wichtig, aber auch bei Vaginalverkehr kann man mitunter ein wenig nachhelfen, sei es, weil die Muschi noch nicht feucht genug ist, oder weil man es gerne besonders rutschig hat (kann vorbeugend gegen vorzeitigen Samenerguss helfen).

Gleitmittel

Gibt's nicht nur in jedem Sexshop, sondern heutzutage auch in jedem Supermarkt und wird hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt (da es zu offensichtlich ist :-)). Gängige Gleitmittel basieren entweder auf Wasser, Silikon oder Öl, aber auch Hybridprodukte sind im Handel erhältlich.

Lubrin Sticks

LubrinUnter dem Markennamen Lubrin (ggf. auch andere) findet man Gleitmittel in Zäpfchenform, welches sowohl zur vaginalen als auch zu analen Anwendung geeignet ist. Der Vorteil dabei ist, dass man das Gleitmittel auf die Art recht einfach tief in die jeweilige Körperöffnung einbringen kann. Die Wirkung soll bis zu sechs Stunde anhalten.

Melkfett

MelkfettWas für Kuheuter gut ist, ist auch bei Menschen nicht schlecht. Im Gegensatz zu Vaseline ist es nicht nur für Anal-, sondern auch für Vaginalverkehr geeignet, damit es so richtig schön flutscht. Für Latexkondome ist es ungeeignet.

Vaseline

VaselineVon Vaseline als Gleitmittel wird meistens aus zwei Gründen abgeraten: Zum einen ist da die Unverträglichkeit mit Kondomen (die enthaltenen Paraffine greifen Latex an) und zum anderen kann die Scheidenflora durch Vaseline empfindlich gestört werden. Aber für Analverkehr ohne Kondom (Bareback) ist Vaseline immer noch eine echte Alternative und billiger als spezielle Gleitmittel.


HTML Comment Box is loading comments...
zurück nach obennach oben